Die LÜBECKER MUSEEN haben wieder geöffnet

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN haben ihre Türen für Sie geöffnet! Ihnen, liebe Besucher:innen, die sichere Teilhabe an den kulturellen Schätzen der Stadt Lübeck in unseren Museen zu ermöglichen, ist uns ein wichtiges Anliegen. 

Der Besuch unserer Museen und Ausstellungen ist nur für nachweislich getestete, geimpfte oder genesene Personen möglich. Selbsttests dürfen wir nicht anerkennen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 7 Jahren sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regulär zweimal pro Woche in der Schule getestet werden.

Besucher:innen die das 16. Lebensjahr vollendet haben, bitten wir ihre Identität mittels eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises nachzuweisen.

Die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung, sowie zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt.

Wir empfehlen Ihnen, zu anderen Besucher:innenn und Museumsmitarbeiter:innen weiterhin einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Eine Verpflichtung dazu gibt es aber nicht mehr.

Bitte befolgen Sie weiterhin die bekannten, vor Ort nochmals ausgeschilderten Hygienevorschriften.

schliessen
  • © Thorsten Wulff

Orhan Pamuk im Gespräch mit Denis Scheck

Pressemitteilung als PDF

Im Rahmen der Sonderausstellung über die Fotografien des türkischen Literaturnobelpreisträgers Orhan Pamuk ist auf der Homepage des Günter Grass-Hauses ab Sonntag ein ganz besonderer Film zu sehen: Der bekannte Literaturkritiker Denis Scheck war mit Orhan Pamuk via Skype in Istanbul verbunden.
In dem Interview geht es schwerpunktmäßig um Orhan Pamuks fotografische Tätigkeit und deren Einfluss auf sein schriftstellerisches Dasein, aber auch um die Herausforderungen, mit denen Pamuk bei den Arbeiten insbesondere für seinen Bildband „Orange“ in den Straßen Istanbuls konfrontiert wurde. Selbstverständlich ist auch Pamuks Beziehung zu Günter Grass Gegenstand des Gesprächs. Die beiden hatten sich 2010 in Istanbul persönlich kennengelernt. „Man konnte über alles mit ihm sprechen. […] Ich mochte ihn sehr.“, so Pamuks Erinnerungen.

Das Gespräch wurde aufgezeichnet. Ein Zusammenschnitt  ist ab Sonntag, 13. Dezember 2020, unter www.grass-haus.de und den Social Media-Kanälen des Museums zu sehen.