Die LÜBECKER MUSEEN haben wieder geöffnet

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN haben ihre Türen für Sie geöffnet! Ihnen, liebe Besucher:innen, die sichere Teilhabe an den kulturellen Schätzen der Stadt Lübeck in unseren Museen zu ermöglichen, ist uns ein wichtiges Anliegen. 

Ab Montag (23.08.21) ist der Besuch unserer Museen und Ausstellungen nur für nachweislich getestete, geimpfte oder genesene Personen möglich. Selbsttests dürfen wir nicht anerkennen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 7 Jahren sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regulär zweimal pro Woche in der Schule getestet werden.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit erfolgt eine Kontaktdatenerfassung an der Museumskasse vor Ort. Dafür nutzen wir die Luca-App. Ihre Kontaktdaten können Sie direkt in die App hochladen, oder Sie füllen einfach händisch unseren Kontaktbogen an der Museumskasse aus. 

HIer finden Sie alle weiteren für Ihren Besuch notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen.

schliessen
Filter
Unsere
für
für
SA | 18.09.2021 | 10:00 - 11:00 Uhr
Öffentliche Führung | Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk
GastArbeiter!?
GastArbeiter!?
Created with Sketch.

Tauchen Sie ein in das Thema der Gastarbeiter in Lübeck. Nicht nur Exponate und historische Informationen erwarten Sie in der Ausstellung, sondern vor allem Interviews und Zeitzeugenberichte ehemaliger Gastarbeiter, die der Geschichte ein Gesicht geben und uns einen Blick in ihr damaliges Leben erlauben.

Kuratorin Dr. Bettina Braunmüller führt persönlich durch die neue Sonderausstellung.

Nach der aktuell gültigen Coronaverordnung ist die Teilnehmerzahl bei dieser Führung begrenzt.

Daher ist eine telefonische Voranmeldung dringend notwendig unter der Telefonnummer 0451/ 1224195

Maskenpflicht und Abstandsgebot ist weiterhin einzuhalten. 

Die Teilnahme an der Führung ist nur unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich.

Die Führung findet nur statt, wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 4 erreicht ist. Sollte der Termin abgesagt werden müssen, werden sie telefonisch informiert und Ihnen ein neuer Termin angeboten.

Preis: Erwachsene: 7 / Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre: 2 / 16-18 Jahre: 5 €
SA | 18.09.2021 | 10:30 - 16:30 Uhr
Sonstiges | Kunsthalle St. Annen
SAFE HERE
Performance
SAFE HERE
Created with Sketch.

"SAFE HERE" ist eine Kritik der europäischen Einwanderungspolitik und des Blicks auf die Migrant:innen aus dem Globalen Süden sowie Osten. Die fünftägige Live-Performance (sechs Stunden pro Tag) thematisiert, wie Europa die Migrant:innen aus dem Globalen Süden und Osten zu Opfern macht und fetischisiert, um dabei den "europäischen Traum" zu schaffen und sich gleichzeitig ein Image als Verfechter von Sicherheit und Freiheit aufzubauen.

Ausgehend von diesem Punkt beschäftigt sich "SAFE HERE" mit dem Akt des Atmens als Rückgrat des Lebens, als eine Frage von Leben und Tod, als Wechselwirkung und Verbindung zwischen einem selbst und anderen und versucht, die Verletzlichkeit und Zerbrechlichkeit des Körpers zu offenbaren, aber auch seine Stärke zu manifestieren.

Live-Performance von und mit Leman Sevda Darıcıoğlu

5 Tage, jeweils 6 Stunden
15. - 19. September 2021 - 10:30-16:30
Kunsthalle St. Annen

In Zusammenarbeit mit KulturFunke* und Haus der Kulturen Lübeck.
Besonderer Dank an Hêja Ölki, Dr. Antje-Britt Mählmann, Pascal Simm, Simge Burhanoğlu und Yener Bayramoğlu

 

SA | 18.09.2021 | 14:00 - 16:30 Uhr
Workshop | Günter Grass-Haus
Zauberwald
für Kinder ab 7 Jahren
Zauberwald
Created with Sketch.

Wir malen einen Zauberwald mit verschiedenen Aquarelltechniken! 

Mit Nicole Kayser-Siewert. 12 EUR. Geschwister zahlen die Hälfte. 

Anmeldung unter 0451 122 4230 oder per E-Mail an: grass-haus-shop@luebeck.de

SA | 18.09.2021 | 14:00 - 15:30 Uhr
Öffentliche Führung | Buddenbrookhaus
Literarischer Spaziergang
Stadtführung durch das Lübeck Heinrich und Thomas Manns
Literarischer Spaziergang
Created with Sketch.

Wir gehen auf den Spuren der Brüder Mann durch die historische Altstadt Lübecks, besuchen Plätze und Gebäude, die in ihrem Leben oder Werken eine Rolle spielten. Die Tour beginnt beim Museumsshop am Markt; von dort gehen wir zur Marienkirche, zum Rathaus, zum Katharineum und zu vielen weiteren Schauplätzen der Weltliteratur. Der Spaziergang endet am Museum Behnhaus/Drägerhaus. Nach einer kurzen Einführung kann die Ausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“ individuell erkundet werden.

Ganz neu zum Einsatz kommt auf dem Spaziergang unser Tourguide-System. Die Tourguide-Systeme wurden durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Zusammenhang des Sonderprogramms „Neustart Kultur“ gefördert. Es wird gebeten, eigene Kopfhörer mit 3,5 Millimeter Klinkenstecker mitzubringen.

 Wir bitten um Anmeldung bis Freitag, 16 Uhr per Mail an shop@buddenbrookhaus.de oder telefonisch unter 0451-122 4190. Spontane Anmeldungen sind bei freien Plätzen natürlich ebenso möglich. Eine Teilnahme ist unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich.

14€ | 10€ | 8,50 €
Abweichender Ort:
Buddenbrooks am Markt
Infocenter und Museumsshop
Markt 15
23552 Lübeck
SO | 19.09.2021 | 10:00 - 13:00 Uhr
Workshop | Kunsthalle St. Annen
Lockeres Zeichnen mit Ausdruck
Workshop mit Frauke Borchers, Kunstpädagogin
Lockeres Zeichnen mit Ausdruck
Created with Sketch.

Beschwingte Linien zu setzen gelingt mit Übung. Einen angeleiteten Zugang ermöglicht dieser Halbtagskurs, indem eine ausgestellte Arbeit des Künstlers kopiert wird. Mit der gefundenen Technik werden danach eigene Porträt-/Figurenmotive gestaltet. Zeichnerische Vorerfahrungen sind nützlich, aber nicht Bedingung! 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie um eine verbindliche Voranmeldung an der Museumskasse unter der Tel.-Nr. 0451/122-4137.

Die Teilnahme an dem Workshop ist nur unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich.

Geimpfte Personen benötigen einen Nachweis über den vollständigen Impfschutz (z.B. den gelben Impfpass). Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. 

Genesene Personen benötigen einen schriftlichen Nachweis für einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.

Getestete Personen müssen ein Testergebnis über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorlegen, das nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf. Eine selbst durchgeführte Testung reicht nicht aus.

SO | 19.09.2021 | 10:30 - 16:30 Uhr
Sonstiges | Kunsthalle St. Annen
SAFE HERE
Performance
SAFE HERE
Created with Sketch.

"SAFE HERE" ist eine Kritik der europäischen Einwanderungspolitik und des Blicks auf die Migrant:innen aus dem Globalen Süden sowie Osten. Die fünftägige Live-Performance (sechs Stunden pro Tag) thematisiert, wie Europa die Migrant:innen aus dem Globalen Süden und Osten zu Opfern macht und fetischisiert, um dabei den "europäischen Traum" zu schaffen und sich gleichzeitig ein Image als Verfechter von Sicherheit und Freiheit aufzubauen.

Ausgehend von diesem Punkt beschäftigt sich "SAFE HERE" mit dem Akt des Atmens als Rückgrat des Lebens, als eine Frage von Leben und Tod, als Wechselwirkung und Verbindung zwischen einem selbst und anderen und versucht, die Verletzlichkeit und Zerbrechlichkeit des Körpers zu offenbaren, aber auch seine Stärke zu manifestieren.

Live-Performance von und mit Leman Sevda Darıcıoğlu

5 Tage, jeweils 6 Stunden
15. - 19. September 2021 - 10:30-16:30
Kunsthalle St. Annen

In Zusammenarbeit mit KulturFunke* und Haus der Kulturen Lübeck.
Besonderer Dank an Hêja Ölki, Dr. Antje-Britt Mählmann, Pascal Simm, Simge Burhanoğlu und Yener Bayramoğlu

 

SO | 19.09.2021 | 11:30 - 12:30 Uhr
Öffentliche Führung | Museum Behnhaus Drägerhaus
Sonntagsführung
100 Jahre Nordische Woche - 100 Jahre Museum Behnhaus
Sonntagsführung
Created with Sketch.

Wenn sich im September 2021 die Nordische Woche zum 100. Male jährt, blicken wir im Museum Behnhaus Drägerhaus in einer Jubiläumsausstellung auf die damaligen Kunstausstellungen zurück. Denn zur Nordischen Woche 1921 öffnete das Behnhaus erstmals seine Türen als Museum. Carl Georg Heise präsentierte hier Lübecker Kunst des 19. und frühen 20. Jahrhunderts und legte damit die Grundlage für seine in den 1920er Jahren folgende Sammlungs- und Ausstellungspolitik. Daran soll die Jubiläumsausstellung anknüpfen und von Alfred Mahlaus Plakat zur Nordischen Woche über Hauptwerke des 19. Jahrhunderts (Gröger, Overbeck, Kuehl), von Heise geförderte Künstler des 20. Jahrhunderts (dt. Expressionisten und Neue Sachlichkeit) bis zu Kunsthandwerk (Bildteppiche, Keramik) und Fotografie einen weiten Bogen der Moderne schlagen. Ausgehend von dieser „Geburtsstunde“ des Museums Behnhaus gilt es, einerseits Heises erste Präsentation im Behnhaus und andererseits den „nordischen Gedanken“, der Heises Arbeit in den 1920er Jahren prägte - sein museales Programm der 1920er Jahre, in den Blick zu nehmen: Welche Ausstellungen zeigte Heise im Behnhaus, welche Künstlerinnen und Künstler förderte er, welche Werke erwarb er für die Lübecker Sammlung? 
Die Führung gibt Einblicke in diese spannende erste Zeit des Behnhauses als Museum.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt
Um  telefonische Voranmeldung wird gebeten unter 0451-122-4148
Die Teilnahme an der Führung ist nur unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich.

Geimpfte Personen benötigen einen Nachweis über den vollständigen Impfschutz (z.B. den gelben Impfpass). Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. 

Genesene Personen benötigen einen schriftlichen Nachweis für einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.

Getestete Personen müssen ein Testergebnis über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorlegen, das nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf. Eine selbst durchgeführte Testung reicht nicht aus.

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
SO | 19.09.2021 | 13:00 - 14:00 Uhr
Öffentliche Führung | Buddenbrookhaus
Buddenbrooks im Behnhaus und Thomas Manns Kurskorrektur
Buddenbrooks im Behnhaus und Thomas Manns Kurskorrektur
Created with Sketch.

Folgen Sie den Brüdern Thomas und Heinrich Mann in ihre Kindheit als Lübecker Senatorensöhne. Und lassen Sie sich von unseren Museumsbegleitungen berichten, wie Heinrich und Thomas Mann gegen die muffige Bürgerwelt ihrer Herkunft rebellierten. In den historischen Wohnräumen des Behnhauses werden die Lübeck-Romane Buddenbrooks und Professor Unrat lebendig. Beide Bücher lösten in Lübeck einen Skandal aus, machten jedoch die Hansestadt und ihre schreibenden Söhne Heinrich und Thomas Mann weltberühmt.  

In der Sonderausstellung erfahren wir, warum der Vortrag Thomas Manns zur Nordischen Woche zum Wendepunkt in seiner politischen Haltung und im Verhältnis des Schriftstellers zu seiner Heimatstadt Lübeck wurde.   

Wir bitten um Anmeldung per Mail an shop@buddenbrookhaus.de oder telefonisch unter 0451-122 4190. Spontane Anmeldungen sind bei freien Plätzen natürlich ebenso möglich. Eine Teilnahme ist unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich. 

 

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
SO | 19.09.2021 | 14:00 - 15:00 Uhr
Öffentliche Führung | Kunsthalle St. Annen
Nacht und Tag auf der Erde
mit Annette Klockmann
Nacht und Tag auf der Erde
Created with Sketch.

Kunstinteressierte blicken auf das bildnerische Schaffen von Maler, Musiker und Schauspieler Armin Mueller-Stahl. Im Rahmen der Führung erzählt Annette Klockmann Wissenswertes und Spannendes über die neue Sonderausstellung der Kunsthalle St. Annen, in der Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken des Multitalents unmittelbar Filmsequenzen und Szenenfotos gegenübergestellt werden. Dabei wird schnell deutlich, dass Vorbilder, Erfahrungen und Werke im Bereich der Schauspielerei, der Musik sowie der bildenden Kunst Armin Mueller-Stahls Schaffen ebenso tief geprägt haben wie einschneidende Erlebnisse von politischer Unterdrückung, Verrat, Spionage und Migration.

Um eine verbindliche telefonische Voranmeldung wird gebeten unter 0451-122-4137.

Die Teilnahme an der Führung ist nur unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich.

Geimpfte Personen benötigen einen Nachweis über den vollständigen Impfschutz (z.B. den gelben Impfpass). Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. 

Genesene Personen benötigen einen schriftlichen Nachweis für einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.

Getestete Personen müssen ein Testergebnis über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorlegen, das nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf. Eine selbst durchgeführte Testung reicht nicht aus.

 

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €
SO | 19.09.2021 | 15:00 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung | Kunsthalle St. Annen
Nacht und Tag auf der Erde
mit Annette Klockmann
Nacht und Tag auf der Erde
Created with Sketch.

Kunstinteressierte blicken auf das bildnerische Schaffen von Maler, Musiker und Schauspieler Armin Mueller-Stahl. Im Rahmen der Führung erzählt Annette Klockmann Wissenswertes und Spannendes über die neue Sonderausstellung der Kunsthalle St. Annen, in der Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken des Multitalents unmittelbar Filmsequenzen und Szenenfotos gegenübergestellt werden. Dabei wird schnell deutlich, dass Vorbilder, Erfahrungen und Werke im Bereich der Schauspielerei, der Musik sowie der bildenden Kunst Armin Mueller-Stahls Schaffen ebenso tief geprägt haben wie einschneidende Erlebnisse von politischer Unterdrückung, Verrat, Spionage und Migration.

Um eine verbindliche telefonische Voranmeldung wird gebeten unter 0451-122-4137.

Die Teilnahme an der Führung ist nur unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich.

Geimpfte Personen benötigen einen Nachweis über den vollständigen Impfschutz (z.B. den gelben Impfpass). Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. 

Genesene Personen benötigen einen schriftlichen Nachweis für einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.

Getestete Personen müssen ein Testergebnis über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorlegen, das nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf. Eine selbst durchgeführte Testung reicht nicht aus.

 

Preis: Erwachsene: 12 / Ermäßigte: 8 / Kinder: 6,50 €