zum Hauptinhalt springen

Wir suchen laufend für die Kunsthalle St. Annen

Eine:n Praktikant:in im Bereich der kuratorischen und wissenschaftlichen Mitarbeit für Moderne und Zeitgenössische Kunst

Das Praktikum ermöglicht den Einblick in Abläufe der Ausstellungsvorbereitung und Erstellung von Publikationen der Kunst nach 1945 bis zur Gegenwart.

Die Kunsthalle St. Annen ist ein noch recht junges, im Jahr 2003 eröffnetes Haus. Ihre Sammlung umfasst unter anderem Kunst nach 1945, mit Gemälden und Grafiken der Abstraktion in Deutschland, von Willi Baumeister und Ernst Wilhelm Nay bis zu Emil Schumacher, Fred Thieler und K.R.H. Sonderborg. Die Kunsthalle bietet darüber hinaus ausgewählte Werke der skandinavischen Kunst, z.B. von Per Kirkeby. Die amerikanische (Post-)Moderne ist mit Bildern von Andy Warhol und Richard Serra vertreten. Die Sammlerin Leonie von Rüxleben übereignete der Kunsthalle im Jahr 2004 die von ihr zusammengetragenen über 1.300 Künstlerselbstporträts auf Papier. Einige zeitgenössische Kunstwerke ergänzen die Sammlung.

Die Kunsthalle befindet sich zur Zeit in einem Prozess der Neuausrichtung, des Sammlungs- und Ausstellungsprogramms, das, unter Wahrung der vorhandenen Schwerpunkte aus der Nachkriegs-Moderne, verstärkt um Positionen der nationalen und internationalen zeitgenössischen Kunst erweitert werden soll.

Für die kommenden Ausstellungsjahre sind verschiedene Projekte geplant, die für  Praktikant:innen einen Einblick sowohl in den wissenschaftlichen Umgang mit Sammlungsbeständen, als auch die projektbezogene Mitarbeit an Sonderausstellungen ermöglichen. Sie unterstützen das Team der Kunsthalle St. Annen bei den Recherchen zur Vorbereitung von Ausstellungen und Texten und gewinnen so praktische Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Tätigkeiten einer Kuratorin/eines Kurators. Die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat erhält, je nach Qualifikation und fachlichen Interessen, ein klar definiertes eigenes, während des Praktikums abzuschließendes Projekt.

Sie erhalten ebenfalls Einblick in projektbezogene Schnittstellen der wissenschaftlichen Abteilung zur Presse, zum Marketing und zur Kunstvermittlung.

Das Praktikum sollte mindestens 8 Wochen dauern.

Ihr Profil

  • Sie befinden sich in den letzten Semestern des Bachelors, verfügen über einen Bachelorabschluss, oder sind bereits im Masterstudium.
  • Ihr fachliches Interesse gilt speziell der modernen und zeitgenössischen Kunst.
  • Sie sprechen fließend Englisch und möglichst eine weitere Fremdsprache.
  • Sie haben Lust auf die Arbeit in einem engagierten Museumsteam und auf die Zusammenarbeit mit Künstlern/Künstlerinnen.
  • Erwünscht sind organisatorisches Geschick, Sorgfalt und Kreativität


Das Praktikum ist nicht vergütet.

Ihre Nachfragen und Bewerbungen richten Sie bitte an mq@luebeck.de